Seelsorgestrukturen abbilden und planen

Seelsorgestrukturen bis auf die Ebene einzelner Ortschaften in ansprechenden und übersichtlichen Baumdarstellungen abbilden? Mit einem zentralen Informationssystem ist dies einfach möglich.

Nutzen Sie integrierte Funktionen zur Reorganisation und Planung zukünftiger Strukturen, um neue Konzepte in der Seelsorge zeitnah  abzubilden. Simulieren Sie Auswirkungen von strukturellen Veränderungen in Bezug auf die Bevölkerungsstruktur und Ihr Personal.

seelsorgestrukturen

Seelsorgestrukturen abbilden und planen – früher und heute

Seelsorgestrukturen einer kirchlichen Organisation werden in verschiedenen Anwendungen parallel geführt (Systeme für Personalwirtschaft oder Immobilien)
Das zentrale Informationssystem ist die führende Anwendung zur Abbildung und Planung der Seelsorgestruktur und beliefert Fachanwendungen mit aktuellen Strukturinformationen
Strukturen sind nicht abteilungsübergreifend abgestimmt. Es werden Einheiten definiert, die kirchenrechtlich nicht existieren oder Abweichungen in ihrer Bezeichnung aufweisen
Im zentralen System entspricht die Seelsorgestruktur vollständig den kirchenrechtlichen Bestimmungen und spiegelt jederzeit die aktuellen Strukturen wider
Eine dedizierte Anwendung zur Pflege und Planung der aktuellen und zukünftigen Seelsorgestruktur ist nicht vorhanden. Ein geeignetes Planungswerkzeug für die pastorale Planung fehlt.
Lassen Sie sich bei der Fusionierung oder Neubildung Ihrer Seelsorgeeinheiten durch elegante Werkzeuge und Funktionen unterstützen.
Auswirkungen von Reorganisationsmaßnahmen können nur bedingt bzw. mit hohem Aufwand simuliert werden
Auswirkungen von Reorganisationsmaßnahmen können simuliert werden und werden bei Durchführung automatisch dokumentiert
Eine Abbildung aktueller Seelsorgestrukturen / Planungsszenarien ist nicht möglich, da die Dokumentation der Strukturen zeitaufwändig ist
In Szenarien können geplante Strukturänderungen erprobt und als Dokumentation exportiert werden

Nutzenpotentiale in der Abbildung und Planung der Seelsorgestrukturen

Darstellung der aktuellen Seelsorgestruktur

Die gesamte Seelsorgestruktur einer kirchlichen Organisation ist eine höchst komplexe Baumstruktur, in der historisch gewachsene Sonderfälle und unterschiedliche pastorale Modelle abgebildet werden müssen, die mitunter nebeneinander existieren. Häufig fehlen den Mitarbeitern geeignete Werkzeuge, um diese Strukturen mit allen Metainformationen abzubilden.

ISIDOR bildet die gesamte Seelsorgestruktur Ihrer Organisation ab. Vom Bistum über Regionen, Dekanate, Pastoralverbünden, Pfarreien (auch neuen Typs), Gemeinden, Filialen und Zugehörungen steht Ihnen kontinuierlich die aktuelle Struktur in Baum- und Listeansicht zur Verfügung. Auch die Abbildungen in modernen Organigramm-Anwendungen ist möglich, so dass Sie Ihre Strukturen in Planungsgesprächen optimal visualisieren und in Webdarstellungen der Öffentlichkeit präsentieren können.

Darstellung der zukünftig geplanten Seelsorgestruktur

Pastorale Strukturen unterliegen einem ständigen Wandel. Geplante Änderungen und verschiedene Modelle müssen nebeneinander darstellbar sein, um das Für und Wider diverser Strukturvarianten effizient beleuchten zu können. Die Simulation verschiedener Seelsorgestrukturvarianten und Ihrer Auswirkungen auf die verschiedenen Mengengerüste zu Personal und Gläubigen wird in der Regel nicht softwaretechnisch unterstützt.

Mit ISIDOR können multiple Szenarien historischer und zukünftiger Seelsorgestrukturen simuliert und dokumentiert werden. Hiermit werden gerade bei geplanten Strukturänderungen wertvolle Gesprächs- und Planungsgrundlagen dargestellt.

Reorganisation von Stellen in der Seelsorge

Die digitale Reorganisation einzelner Stellen oder ganzer Organisationseinheiten ist zeitintensiv und fehleranfällig. Den Fachmitarbeitern steht hier keinerlei Werkzeug zur Seite, das die mannigfaltigen Aufgaben dieser Prozesse begleitet. Die Durchführung ist daher oft langwierig, lücken- und fehlerhaft.

Die Reorganisationsfunktion für Stellen und Ämter in ISIDOR erlaubt eine Neuordnung Ihres Stellenplans unter Wahrung der Stellen- und Amtshistorie Ihres Personals. Änderungen werden automatisch in den Druckdokumenten, den Darstellungen auf den Webseiten und in der mobilen Variante von ISIDOR dargestellt. Dies sorgt für Transparenz und eine durchgehend hohe Datenqualität ohne den Aufwand doppelter Datenpflege.

Analyse der Auswirkungen von Änderungen in der Seelsorgestruktur

Neubildungen und Fusionen pastoraler Einheiten wirken sich auf die Personalplanung und die Bevölkerungsstatistik aus. Werkzeuge, diese Auswirkungen transparent darzustellen und zu analysieren, fehlen häufig. Im Endeffekt werden Auswirkungen der Strukturanpassungen nicht transparent, was eine umsichtige Nachsteuerung unmöglich macht. Es kann erst auf direkte Kritik aus der Fläche reagiert werden, was zu diversen Verstimmungen in der Mitarbeiterschaft und unter den Gläubigen führen kann.

Setzen Sie Fusionen und Neubildungen zu Seelsorgeeinheiten in Ihren ISIDOR-Szenarien zur Analyse von Änderungsprozessen ein. Fusionen und Neubildungen lassen sich innerhalb weniger Minuten in der Simulation durchführen. ISIDOR präsentiert Ihnen ad hoc die Auswirkung auf den Stellenplan und die Gläubigenstruktur.

Erstellung von Personalstatistiken im Bereich Seelsorge

Die Erstellung von Personalstatistiken ist oftmals sehr zeitintensiv. Dies liegt unter anderem an widersprüchlichen Datenquellen. Der Zeitdruck zur Erfüllung der Aufgaben ist dabei wegen termingerechter Abgaben von Statistiken nicht unerheblich. Als Beispiel hierzu seien die jährlichen Statistiken für VDD bzw. EKD genannt.

Mit ISIDOR erstellen Sie individuelle Statistiken zu Ihren Seelsorgeeinheiten und dem darin eingesetzten Personal auf Knopfdruck. Einmal erstellte Statistiken aktualisieren sich von selbst und können wiederholt ausgewertet werden. So erhalten Sie unterjährig, aber auch zum benötigten Stichtag, alle benötigten Auswertungen für Ihre kirchliche Organisation, VDD oder EKD. Sie haben keine widersprüchlichen Ergebnisse mehr und können die Zahlen zeitnah liefern.

Mit der Nutzung von ISIDOR in Ihrer kirchlichen Organisation …

  • … werden Informationen konsolidiert und in einem „zentralen“ Informationssystem vorgehalten.
  • … stehen Ihnen immer aktuellste Informationen zur Verfügung.
  • … erledigen Sie Aufgaben, die vormals einen hohen zeitlichen und personellen Aufwand mit sich brachten, auf Knopfdruck.
  • … machen Sie Kirche transparenter.

ISIDOR – auf einen Blick

  • Zentralisierung aller Stammdaten Ihrer Organisation in einem System
  • Schrittweise Reduktion der Anzahl der IT-Anwendungen in Ihrer Organisation
  • Open Source Komponenten dienen als Fundament für eine moderne und zukunftssichere Webapplikation
  • Flexible Export-Funktionen in verschiedene Formate (z.B. CSV)
  • Zugangskontrolle über ein ausgefeiltes Berechtigungssystem
  • Anbindungen an bestehende Softwarelösungen minimieren die Datenpflege
  • Durch administrierbare Zusatzfelder Anforderungen selbst umzusetzen

ISIDOR – Schnittstellen

  • Benutzerimport für ActiveDirectory / LDAP
  • SingleSignOn-Lösungen für Windows Umgebungen
  • Personal- und Besoldungssysteme (KIDICAP, TDS Personal)
  • Anbindung an bestehende Dokumenten Management Systeme möglich
  • Meldewesen (Einspeisung statistischer Daten)
  • Liegenschaftsverwaltungen (IMMO, CAPITOL)